Home

Herzlich Willkommen

Der Tierschutz Bali unterstützt den balinesischen Verein BAWA (Bali Animal Welfare Association) aus Deutschland und der Schweiz. In Bali vor Ort ist Janice, welche den Verein BAWA leitet und im direkten Kontakt zu uns steht. Unseren aktuellen Infos finden Sie unter Melas Blog oder direkt auf Facebook

Aktuell: Corona Krise in Bali lässt nicht nur Tiere hungern!

Coronakrise in Bali: Zu Zeiten von Corona bleiben die Touristen aus. Damit auch die Einnahmen für Balinesen und Essensreste für die Hunde. Was bleibt sind hungernde Zwei- wie Vierbeiner. Das Sozialsystem in Bali funkltioniert weder für Menschen noch für Tiere: ausser durch Janice. BAWA fährt trotzdem täglich raus und rettet – es gibt mehr denn jeh Opfer, wenn auch die Reporter weniger werden.Die Touristen fehlen.

Hilfe für Balis Hunde

BAWA arbeitet unermüdlich an Erziehungsprogrammen: in Schulen und Gemeinden – nur so funktioniert nachhaltiger Tierschutz.

Das Besondere an Bali animal welfare association, kurz BAWA ist, dass sie nicht nur überall arme, kranke Tiere aller Art retten und auffangen – sondern, dass sie an der Quelle, am Ursprung ansetzen: dort wo Erziehungsarbeit Früchte tragen kann. Bawa geht täglich in Schulen und erzieht Kinder und Jugendliche zu Respekt im Umgang mit Tieren. Sie klären auf über Tollwut und Kastrationen und lehren spielerisch und interaktiv über die Würde der Tiere. In den Gemeinden kooperiert BAWA mit den Dorfältesten, und bewirkt im Program Dharma, dass Hund und Mensch vor Tollwut geschützt wird – und zueinander findet. Kastrationen und Behandlungen werden garantiert – gegen das Versprechen Hunde nicht wie überall anders zu vergiften. Diese schlauen, sinnvollen Vorgehensweisen sind der Grund warum Tierschutz Bali voll hinter diesem wunderbaren Verein steht und Janice Girardi und ihr Team seit Jahren unterstützt.